Das innere Team der Projektwerkstatt

Ich möchte Ihnen gern das innere Team der Projektwerkstatt vorstellen.

Wenn Sie nicht gerade im Kundeneinsatz vor Ort sind, dann unterstützen mich alle aus dem inneren Team in meiner Werkstatt. Die Mitarbeiter gehören zur Familie Langnase. Es ist ein bunt gemischtes Team mit individuellen Vor- und Nachteilen. Jeder steht für bestimmte Situationen zur Verfügung und leistet dort eine hervorragende Arbeit.

Klaus KreativKlaus Kreativ

Sein Spezialgebiet:
Voller Ideen und Kreativität, immer mit einem lockeren Spruch auf der Zunge, hat er ständig Ideen für Reparaturansätze.

Sein Motto:
Ich bin okay, die Anderen auch, wenn Sie mitmachen.

 

Zora ZurueckhaltendZora Zurückhaltend

Ihr Spezialgebiet:
Sie ist auf die Anweisungen der Anderen angewiesen und führt alle mit ständiger Zuverlässigkeit und Beharrlichkeit aus.

Ihr Motto:
Ich bin nicht okay, die Anderen können und wissen immer alles besser.

 

Rebecca RebellinRebecca Rebellin

Ihr Spezialgebiet:
Sie ist der Wirbelwind in der Werkstatt, sorgt für Gleichberechtigung und für Veränderungen.

Ihr Motto:
Ich bin okay, das werde ich Ihnen schon zeigen.

 

Bernd BestimmerBernd Bestimmer

Sein Spezialgebiet:
Er sorgt für Ordnung und Strukturen in der Werkstatt und er entscheidet im Ausnahmefall.

Sein Motto:
Ich bin okay, Andere machen Fehler.

 

Franka FuersorglichFranka Fürsorglich

Ihr Spezialgebiet:
Sie hört gut zu und sorgt besonders gut für Besucher und Mitarbeiter.

Ihr Motto:
Ich bin okay, die Anderen brauchen meine Unterstützung.

 

Robert RealistRobert Realist

Sein Spezialgebiet:
Er geht Ursachen auf den Grund und sorgt immer für eine kooperative Lösungsfindung.

Sein Motto:
Ich bin okay, die Anderen auch.

 

Das innere Team der Projektwerkstatt bietet Ihnen:

  • Einen Spiegel für Kommunikation und Verhalten
  • Input für Rollen, die bisher nicht gelebt wurden
  • Den Perspektivwechsel auf Situationen
  • Die Basis für eine konstruktive Kommunikation und Zusammenarbeit

Quelle: Das konstruktive Gespräch, M. Gührs und C. Nowak
Bilder: Annette Berger

Das Modell der Ich-Zustände stammt aus der Transaktionsanalyse. Die Transaktionsanalyse (TA) ist eine psychologische Theorie der menschlichen Persönlichkeitsstruktur. Die Theorie wurde Mitte des 20. Jahrhunderts vom amerikanischen Psychiater Eric Berne (1910–1970) begründet, und sie wird bis heute weiterentwickelt. Die Transaktionsanalyse erhebt den Anspruch, anschauliche psychologische Konzepte zur Verfügung zu stellen, mit denen Menschen ihre erlebte Wirklichkeit reflektieren, analysieren und verändern können.
Quelle Wikipedia

Erfahren Sie hier mehr über das Modell der Ich-Zustände.

Sie möchten das innere Team der Projektwerkstatt kennenlernen? Dann rufen Sie mich an oder senden mir eine E-Mail.
Ich freue mich auf Ihren Boxenstopp in meiner Projektwerkstatt!
Ihre Annette Berger

Sie möchten die Ich-Zustände in der Anwendung erleben? Dann schauen Sie doch mal ins Webinar „Sie brauchen neue Perspektiven? Dann betrachten Sie die Welt doch mal mit anderen Augen!“

Teilen Sie diesen Beitrag auf
Share
Abonnieren Sie meinen Blog unter   

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Website / dieses Blogs, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website / in diesem Blog sind "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu geben. Wenn Sie fortfahren diese Website / diesen Blog ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden oder "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen Einstellungen einverstanden.

Schließen