Projekt Magazin: Mehrkosten in Verwaltungs-Projekt durch „Zwischenmenschliches“

„Verwaltungs-Projekt: Zwischenmenschliches kostet 20 Millionen Euro“ (Projekt Magazin)

Ich habe auf der Seite des Projekt Magazins folgenden interessanten Artikel gefunden:

„… Da die 100-Millionen-Euro-Software bislang nicht funktionierte, sind 20 Millionen Euro Mehrkosten entstanden. Laut Gutachter seien „zwischenmenschliche Verwerfungen“ Schuld an der Verzögerung des Großprojekts. Erst eine neue Projektleitung schaffte Abhilfe. …“ (Projekt Magazin)

Was auch immer in diesem Kontext „zwischenmenschliche Verwerfungen“ im Detail bedeuten, vermutlich haben diese zu deutlich höheren Projektkosten geführt. Und wir reden hier nicht über Mehrkosten von ein paar Tausend Euro.

Das ist ein Beispiel für den enormen Einfluss der Stakeholder und deren ganz eigener Interessen an der Projektdurchführung. Fachliche und methodische Kompetenz reichen für die Projektrealisierung nicht aus. Auch wenn wir das immer wieder gern glauben würden.

Der respektvolle Umgang miteinander, die konstruktive Zusammenarbeit im Team und die Kultur im Projekt sind wesentliche Faktoren die zum Gelingen des Projektes beitragen.

Der vollständige Artikel unter:
https://www.projektmagazin.de/news/verwaltungs-projekt-zwischenmenschliches-kostet-20-millionen-euro

Teilen Sie diesen Beitrag auf
Share
Abonnieren Sie meinen Blog unter   

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Website / dieses Blogs, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website / in diesem Blog sind "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu geben. Wenn Sie fortfahren diese Website / diesen Blog ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden oder "Akzeptieren" klicken, dann erklären Sie sich mit diesen Einstellungen einverstanden.

Schließen